Allgemein, Lifestyle

{Empfehlung} Meine Serien Empfehlung auf Netflix

Meine Netflix-Serien Empfehlungen

Einen wunderschönen Guten Abend ihr Lieben,
Heute kommt mein erster Beitrag zum Lifestyle Blog und zwar wollte ich euch mal ein paar Serien empfehlen.

1. Grimm

Die Serie Grimm hat mir eine Freundin empfohlen. Wir haben die dann auch zusammen angefangen, als sie übern Sommer bei mir war. Wir konnten gar nicht mehr aufhören die Serie zu schauen.

Infos zur Serie

Titel: Grimm (Originaltitel: Grimm)
Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Produktionsunternehmen: Universal Television, GK Productions, Hazy Mills Productions
Staffeln: 6 (bereits alle erschienen)
Folgen: 123 ( ca. 42 min. pro Folge)
Genre: Fantasy, Mystery, Krimi, Drama (Ich würde auch noch Horror dazu nehmen

Quelle

Die Serie ist in den USA erstmals im Oktober 2011 ausgestrahlt worden. Im deutschsprachigen Raum begann die Ausstrahlung am 18. Februar 2013. Die letzte Staffel erschien 2017.

In der Serie gehts so teilweise um die Märchen der Gebrüder Grimm, nur etwas anders erzählt.
Nick, der Protagonist der Serie, ist ein Cop in Portland. Als seine Tante im sterben liegt, setzt bei ihm die Gabe der Grimms ein, das er die Wesen erkennt. Wesen sind scheinbar normale Menschen, nur die Grimms können ihr wahres Gesicht erkennen, ihre wahre Gestalt sehen. Seine Tante hat nicht viel Zeit und kann Nick nur das nötigste über seine Gabe und seine Vorfahren erzählen.
Schon bald darauf merkt Nick, das er sich nicht vor seiner Vergangenheit und seiner Gabe drücken kann, denn die Wesen sind immer wieder in die Mordfälle verstrickt, die Nick zusammen mit seinem Partner bearbeitet

Fazit: Die Serie ist eine Mischung aus spannenden und abwechslungsreichen Polizeiermittlung und jede Menge Fantasy. Für kleine Kinder und Leute mit schwachen Nerven ist die Serie aber eher nichts, da die Serie schon ganz schön gruselig werden kann.
Auch wenn die Effekte in der Serie nicht besonders gut sind, macht es die Spannende Handlung alle mal wett.

Also ich kann die Serie nur Empfehlen, nachdem ich sie jetzt einmal durch hatte, hab ich sie wieder von vorne Angefangen. Ich liebe sie. 😀

Copyright © 2019 golabaustin.com

2. Sex Education

Die Serie erschien am 11. Januar 2019 auf Netflix, wurde auch von Netflix produziert. Die Serie hat bereits, was ich so gehört habe, viel gute Kritik bekommen.

Die Serie ist erst neu auf Netflix rausgekommen und bis jetzt gibt es leider nur eine Staffel mit 8 Folgen. Ich hoffe es kommt mehr, denn die Serie ist super. Sie spricht einige Probleme der Jugend an und zeigt nicht nur Probleme von Heteros. In der Serie wird wie selbstverständlich, wie es auch sein sollte, auch Homosexualität mit angesprochen. Besonders gefallen hat mir, das einer der Protagonisten selbst schwul ist.

Infos zur Serie

Titel: Sex Education
Originaltitel: Sex Education
Produktionsland: Vereinigtes Königreich
Originalsprache: Englisch
Staffel: 1
Episoden: 8 (ca. 46-52 min.)
Produktionsunternehmen: Eleven Film
Genre: Dramedy

In der Serie geht es um Otis (gespielt von Asa Butterfield), Sohn einer Sextherapeutin, der, nachdem er einem Mitschüler bei seinen Sexproblemen geholfen hatte, gemeinsam mit dem Mädchen, auf das er steht eine Art Sextherapie an der Schule anbietet. Nach einigen „Startschwierigkeiten“ kommen die beiden ins Geschäft und halten eine Therapie Stunde nach der anderen. Otis schafft es seinen Mitschülern bei den verschiedensten Problemen zu helfen.

Fazit: Die Serie behandelt auf eine lustige, aber auch ernste Weise verschiedenste Probleme der Jugend. Vom Sex abgesehen, behandelt die Serie auch Probleme wie Mobbing, ärger zwischen Freunden, unerwiderte Liebe und vieles mehr. Mir hat die Serie sehr gut gefallen, ich hab sie mit meiner Schwester an einem Tag durchgesuchtet und kann sie daher nur jedem wärmstens Empfehlen.
von links zu sehen Eric (gespielt von Ncuti Gatwa), Maeve Wiley (gespielt von Emma Mackey) und Otis (gespielt von Asa Buterfield) | Foto: unknown

Das wars von mir. Ich hoffe ich konnte euch eine der beiden Serien näher bringen. Das das mein erster Beitrag zu so einem Thema ist, würde ich mich über Feedback freuen. Ob er euch gefallen hat, was ich besser machen kann usw.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s